Am Anfang des Jahres stellte sich mir die Frage, wie ich unsere Bandseite neu gestalte.

Bislang hatten wir eine „eierlegende Wollmilchsau“ mit Teilen für den Besucher und mit sehr vielen Internas, die nur bestimmten Usern zugänglich war.

Wir hatten zuwenig auf unseren potentiellen „Kunden“ (=Konzertbesucher, Presse, Veranstalter) geachtet. Das musste sich schnell ändern. Unser bisheriges CMS-System drupal war sehr umfangreich, aber auch nicht einfach zu pflegen. Nach längerem Suchen bin ich bei WordPress fündig geworden.

Ziel war es, einen One-Pager zu erstellen, der natürlich auch responsiv sein sollte. Das Theme „Zerif lite“ wurde schließlich gewählt und entsprechend angepasst.

Die bisherigen Internas wurde auf externe Dienste – außerhalb der Homepage – ausgelagert und mit entsprechenden Berechtigungen an die jeweiligen Nutzer vergeben.

Nachdem das Umsetzen dieser Lösung schließlich schnell vonstatten ging, habe ich auch diese Seite von drupal auf WordPress umgestellt.

Und muss sagen, ich bin zufrieden.

Bestimmt kann ich noch viel anders oder besser machen. Darüber werde ich gelegentlich berichten.

 

Wenn er Dir gefällt, teile diesen Artikel