Die Maus

Die Maus

Nachdem ich die „Weißen Wölfe“ gelesen habe, stolperte ich beim Surfen über das bereits 1973 von Art Spiegelman gezeichnete Buch „Maus“.

Spiegelman benutzte bereits seinerzeit den Comic als Stilmittel, um Unsagbares und Grausames darzustellen. Insbesondere sein Kunstgriff, die handelnden Personen als Tiere darzustellen, macht den Inhalt – die Geschichte seines Vaters und sein Überleben in Auschwitz – zumindest auf den ersten Blick etwas erträglicher.

Bei genauerem Hinsehen lässt sich aber zugleich feststellen, dass gerade die Darstellung der Juden als Mäuse, der Deutschen als Katzen dem zumindest seinerzeitigen Selbstverständnis der jüdischen Mitbürger entsprach und damit die Ängste noch einmal verstärkt.

Richtigerweise erhielt Spiegelman für sein Werk im Jahr 1992 den Pulitzer-Preis.

Bei Euerm bevorzugten Buchhändler kostet das Werk € 14,95, also nicht alle Welt.

Wenn er Dir gefällt, teile diesen Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.