In diesem Artikel habe ich beschrieben, wie ich für ein anderes Projekt es den Usern ermögliche, nach dem Anmelden auf einer individuellen Startseite nur bestimmte Inhalte – speziell für den User – zu sehen.

Da sich das bei mir (und den jetzt inzwischen über 20 Usern) auf einen Link beschränkte, war die von mir gewählte Lösung suboptimal, da ich jeden Individual-Link einzeln eingeben und entsprechend die Anzeige für alle anderen – ohne Fehlermeldung – ausschließen musste. Das führt im Zeitablauf zu einem sich immer verlängernden Inhalt.

Geht das nicht auch anders?

Ich benutzte sowieso schon User Shortcodes Plus, um den einzelnen User namentlich auf „seiner“ Seite anzusprechen. Zusammen mit Shortcodes anywhere konnte ich sogar im Seitentitel und einem Menülink den User-Namen anzeigen.

Aber wo speichert man denn nun den oben erwähnten Individual-Link?
Ohne Verwendung von „Members“ oder einem anderen User-Verwaltungs-Plugin geht das am einfachsten im Feld Benutzer-Url (user-url) in der Benutzerverwaltung. Das Feld war noch frei, da die Projektnutzer nur dezidierte Leserechte haben und die User nicht veröffentlicht werden. Der Link war dann ganz einfach unter Verwendung von Shortcodes Plus als {user_url} (in „echt“ mit eckigen Klammern!) zu gestalten.

Übersichtlich, schnell und einfach. So sollte es eigentlich immer sein. Nur manchmal braucht es ein wenig „Druck“ des eigenen Unvermögens ;-).

Wenn er Dir gefällt, teile diesen Artikel