In einem anderen Projekt hatte ich das Problem, dass ich nach dem login der Nutzer auf eine Seite verweisen wollte, auf der dann User-abhängig unterschiedliche tlw. auch identische Inhalte stehen sollten.

Ich habe mich beim Suchen der Lösung schwer getan, bis ich auf das Plugin User Specific Content gestossen bin. Die häufig genannten „members“ oder „wp-members“ halfen mir nicht weiter.

Durch dieses Plugin kann ich nicht nur die Sichtbarkeit von ganzen Beiträgen/Seiten auf bestimmte User beschränken, sondern durch die Verwendung von shortcodes auch innerhalb des Beitrages oder der Seite einzelne Zeilen, Bilder, Links, o.ä. nur für einen bestimmten (oder mehrere) User sichtbar machen. Die anderen sehen dann nichts oder einen von mir vorgegebenen Standardtext.

Hierdurch habe ich die obigen Eingangsseite individuell gestalten und den User auch mit seinem Namen ansprechen können.

Top Plugin! Kann ich empfehlen.

Wenn er Dir gefällt, teile diesen Artikel