Wehret den Anfängen

Wehret den Anfängen

Inzwischen hat das ehemalige Mitglied der Wählergemeinschaft „Aktives Ellerau“ seinen Eintritt in die AfD erklärt. Seine Beweggründe hat er in einem Interview mit der „Jungen Freiheit“, dem Organ der Neuen Rechten erklärt:

https://m.youtube.com/watch?v=2cl-xjAaV78

Hierbei berichtet er auch von Überlegungen seiner Familie aufgrund der „Asylkrise“ nach Neuseeland auszuwandern.

Neuseeland ist bestimmt ein wunderschönes Land, hat es aber wirklich nicht verdient, mit Leuten wie Evermann „beglückt“ zu werden.

Besonders entlarvend ist sein Interview in der Passage, in der er von den Philippinos in seiner eigenen freikirchlichen Gemeinde spricht und durch seinen Wortbeitrag einen Antrag auf dem AfD-Bundesparteitag „abmildert“. Wahrscheinlich hat er es nicht einmal gemerkt, dass sein Eintreten für die „vorbildlichen Leute im Pflegebereich“(4:15), die nicht spitzenqualifiziert seien, offen rassistisch ist, da er hier eine Gruppe heraushebt und gegen tatsächlich Schutzsuchende stellt.

Die Idee des angesprochenen kanadischen Einwanderungsrecht hat absolut nichts mit dem Grundrecht auf Asyl zu tun, dass die AfD und ihrer Vertreter immer gern „verwechseln“, wahrscheinlich nicht aus Versehen, sondern in voller Absicht.

Wir Sozialdemokraten werden uns mit aller Macht gegen derartige Versuche stemmen, die Bürger gegeneinander aufzubringen, nur weil jemand eine andere Hautfarbe, Religion oder Aussehen hat. Alles Menschen sind gleich! Und die Grundrechte gelten für jedermann/frau.

Wenn er Dir gefällt, teile diesen Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.